Therapie macht’s möglich

 

«Ich habe regelmässig Sex ohne Kondom. Schutz durch Therapie macht es möglich.» So äusserte sich letztes Jahr ein junger Mann auf Facebook. Er wurde angefeindet und als verantwortungslos beschimpft. Dabei hat er recht. Bei einer wirkskamen Therapie sind im Blut und der Spermienflüssigkeit keine HI-Viren mehr nachweisbar. Das bedeutet, dass keine Viren übertragen werden können. Sex ohne Kondom ist unter erfolgreicher und kontrollierter Therapie nicht ungeschützter Sex sondern safer Sex. Das ist wissenschaftlich belegt!

Margrith, 35 Jahre

«Dank der Therapie habe ich die Wahl, Kondome zu benutzen oder sicheren Sex mit der Therapie zu leben. Zudem kann ich unkompliziert schwanger werden und mein Kind spontan gebären.

Urs, 45 Jahre

«In einer festen Beziehung, wenn wir uns treu sind und uns wirklich vertrauen, dann wäre es eine Option. Mit wechselnden Partnern heisst safer Sex fürmich immer mit Kondom. Auch wenn es Therapien möglich machen, sich zu schützen, finde ich es ein Risiko, mich darauf zu verlassen.»

Andrea, 25 Jahre

«Wenn ich nicht einmal mehr sexuell infektiös bin, sollte ich doch auch im Alltag nicht mehr diskriminiert werden.»

Lesen Sie den Medienbeitrag „Therapie macht’s möglich“ über den Download.