Informationen zu Affenpocken


Weltweit werden seit Anfang Mai 2022 Infektionen mit dem Affenpockenvirus (MPX) verzeichnet. Affenpocken werden durch engen Kontakt übertragen. Sie heilt meist problemlos ab, in manchen Fällen kann es aber zu Komplikationen kommen. Die aktuell am stärksten betroffene Bevölkerungsgruppe sind Männer, die Sex mit Männern haben (MSM).

  • MPX wird durch direkten Haut- und Schleimhautkontakt übertragen – auch während dem Sex. Möglich ist eine Übertragung auch bei sehr engem Körperkontakt.
  • Die Virusinfektion heilt in der Regel von alleine und meist problemlos ab. In einigen Fällen kann es aber zu Komplikationen kommen.
  • Wir gehen aktuell davon aus, dass auch Menschen ohne oder mit nur leichten Symptomen ansteckend sein können.

Es ist wichtig, beim Verdacht einer Infektion rasch eine ärztliche Fachperson telefonisch zu kontaktieren (keinesfalls unangekündigt in eine Praxis gehen). Wer frühzeitig eine Infektion erkennt,

  • kann mit einer Behandlung (Schmerzmittel, Salben, Medikamente) beginnen und
  • kann andere Personen vor einer Ansteckung schützen.

Bei Fragen können Sie uns jederzeit kontaktieren.
Weitere Infos zur Impfung folgen…

Weitere stets aktualisierte Informationen finden Sie unter:

https://aids.ch/de/haeufigste-fragen/affenpocken/

https://drgay.ch/affenpocken